Hertha BSC U19 vs. 1. FC Magdeburg U19

OlympiaStadion Berlin

Trotz absoluter Überlegenheit, die zeitweise das Gefühl aufkommen ließ, die Magdeburger würden nur mit acht oder neun Spielern auf dem Platz stehen, schaffte es die U19-Auswahl von Hertha BSC heute, eine sicher geglaubte 2:0 Führung noch zu verspielen. Mit übersteigertem Selbstbewusstsein, gepaart mit Arroganz oder wie es Kommentatoren bisweilen zu sagen pflegen, mit pomadigem Spiel, ließ man die niemals aufgebende und kämpferisch äußerst gut eingestellte Mannschaft Magdeburgs in der zweiten Halbzeit erst den Anschlusstreffer erzielen, bevor es dann kurz vor Schluss auch noch zum endgültigen 2:2 kam.

Die Einstellung der Spieler spiegelte sich auch im Publikum wider. Auf der von Sonne beschienen Tribüne des Hanns-Braun-Platzes im Berliner Olympiapark unterhielten sich die Mütter der Berliner über Rezepte und Nebensächlichkeiten des Alltags. Und es kam auch mal die Frage: „Gegen wen spielen die da eigentlich? Sind das Ossis?“ Die Mütter der sogenannten Ossis dagegen feurten lauthals ihre Söhne an und führten bei den Toren regelrechte Freudentänze auf: „Da geht noch was! Da geht noch was!“

Be Sociable, Share!

Kommentare

One Response to “Hertha BSC U19 vs. 1. FC Magdeburg U19”

  1. Der Tag der Hertha | b4shot.de on Februar 17th, 2008 19:32

    […] Hertha BSC U19 vs. 1. FC Magdeburg U19 […]

Leave a Reply