Führen durch fragen

Eine Professorin auf einer Tagung sagte: „Führen heißt vor allem, die richtigen Fragen zu stellen und nicht anzuleiten. Die Person am Arbeitsplatz kennt die Prozesse am besten.“
Das sehe ich genauso. Wer wissen will, wie sich Prozesse verbessern lassen sollen, muss die Menschen fragen, die tagtäglich mit diesen zu tun haben und sich nicht alleine auf irgendwelche Theorien oder Vorstellungen stützen. Durch seine Fragen erzielt die Führungskraft außerdem noch einen weiteren Effekt. Die Mitarbeiter fühlen sich ernst genommen, ihnen wird bewusst, dass ihre Arbeit respektiert wird, dass ihre Arbeit ein Teil des gesamten Unternehmens ist, ohne die es nicht funktioniert. Das motiviert, führt zu Identifikation und somit zur Mitarbeiterbindung- und -zufriedenheit.

Be Sociable, Share!

Kommentare

Leave a Reply