QR-Codes in Anzeigen führen zu Mobile-Recruiting

QR-Code-Siemens

Gestern im neuen Journalist gesehen: Eine mit einem QR-Code (quick response) versehene Printanzeige. Der Code kann mit dem Handy abfotografiert (gescannt) werden und führt den Nutzer auf eine Internetseite mit weiteren Infos.

Diese Methode wird zukünftig auch immer mehr für die Personalsuche genutzt werden, ist das Handy für die Jugend doch das meist genutzte Kommunikationsmittel. Um diese Zielgruppe zu erreichen, werden sich die Unternehmen diesem Verhalten anpassen. Die aus schwarzen und weißen Punkten bestehende quadratische Matrix kann zum Beispiel auf Plakate gedruckt, an schwarzen Brettern angebracht oder, wie bei dem oben zu sehenden Beispiel, in Printanzeigen integriert werden. Schnell können sich Interessenten so weitere Infos zu Unternehmen oder Jobmodalitäten holen: Mobile Recruiting.

Delicious-Links

Be Sociable, Share!

Kommentare

One Response to “QR-Codes in Anzeigen führen zu Mobile-Recruiting”

  1. QR-Code erstellt : b4shot.de on Februar 24th, 2011 10:39

    […] ich schon einmal über QR-Codes geschrieben habe, sie immer häufiger sehe, habe ich es nun einmal für mich selbst ausprobiert, für meine […]

Leave a Reply