Kopfkino

„Entschuldigen Sie bitte die Verzögerung, unser Zug muss einen anderen vorbeilassen“, kommt eine Durchsage durch die Abteile. Ich blicke hoch und nach draußen, werde aus dem neuen Buch von Andreas Maier herausgerissen. Turnschuhe sehe ich da stehen und die Gedanken mit den unterschiedlichsten Möglichkeiten ‚Was könnte da passiert sein?‘ fangen an durch meinen Kopf zu hüpfen. Gutes oder Schlechtes, Lustiges oder etwas ganz Trauriges könnte sich da zugetragen haben. Wie kommen die Schuhe an diese Stelle, auch noch so ordentlich aufgestellt zwischen all den Gleisen? Ich liebe solche Geschichten, die Raum für Spekulationen lassen, deren Inhalt alleine im Kopf entsteht, da die Realität wohl niemals rauskommt.

Hier gibt es ein weiteres Kopfkino.

Be Sociable, Share!

Kommentare

Leave a Reply