Vorbereitung auf die Berge

Letzte Woche begannen die Planungen für meinen nächsten Urlaub. Es geht in die Berge, Schneeschuhwandern. Neben der materiellen Ausrüstung und einem körperlichen Training geht es dabei für mich vor allem auch um eine seelische und psychische Vorbereitung.

Im Bücherschrank habe ich Reinhold Messners Buch „Arena der Einsamkeit“ gefunden. Als Kind habe ich es bereits geschenkt bekommen, veröffentlicht wurde es 1976. Damals versank ich jedoch nur stundenlang in die Bilder und ging gedanklich auf Expedition.

Glücklicherweise kann ich mich jedoch von manchen Dingen nur schwer trennen – Bücher gehören dazu. So konnte ich jetzt ein wenig in die Gedankenwelt Messners eintauchen. Sein Ansatz gefällt mir gut, da er meinem ähnlich zu sein scheint. So schreibt er bspw.: „Die Idee von der Grenze des Alpinismus führt unwillkürlich zur Suche nach der Grenze in uns selbst.“

Und auch wenn meine Reise wohl sehr wenig mit der eines Messners zu tun haben wird – ich bin auch nicht auf der Suche nach der Grenze des Alpinismus -, faszinierte mich am meisten folgende seiner Aussagen:

Wenn jemand bereit ist, seinen Überfluß, seine Bequemlichkeit, seine Sicherheit gegen Abenteuer einzutauschen, so schließt das nicht mit ein, daß er das Leben selbst aufs Spiel setzt, auch wenn er weiß, daß er es dabei verlieren kann.

 

Be Sociable, Share!

Kommentare

Leave a Reply