Mein Lieblingsort in Berlin 2011

Freiheit ist Luxus und das höchste Gut, das ich mir neben Gesundheit vorstellen kann. Und ich beneide diejenigen, die es schaffen, sich trotz äußerer Zwänge frei zu fühlen, die ihre Freiheit im Kopf und Herzen haben. Und der Wunsch und meine Anstrengungen gehen dahin, selbst einmal diesen Zustand zu erreichen – einhergehend mit einer materiellen Freiheit. Der letzte Punkt wird wohl Wunsch bleiben… :-)

Aber in Berlin gibt es mitten in der Stadt einen Ort, an dem zumindest ich mich schon mal in der freien Zeit ziemlich frei fühlen kann. Noch freier, wenn ich das Handy vergessen habe. Außerdem glaube ich, dass es vielen an dem Ort ähnlich geht.

Zugegeben, das Tempelhofer Feld sind nicht die Berge. Auch nicht das Meer. Es gibt dort auch nicht den etwas über vier Kilometer langen Blick zum Horizont. Und auch ich wäre oftmals gerne an einem ruhigeren und abgelegeneren Ort als in dem Trubel, Mief und Dreck der Großstadt. Berlin hat sich jedoch inzwischen als ein gutes Pflaster zum Arbeiten für mich entwickelt. Ebenso zum Wohnen und Leben.

Auf dem Tempelhofer Feld sind aber dem Blick nur ganz weit hinten Grenzen gesetzt. Eine Seltenheit, hat man doch aus vielen Berliner Fenstern bald die nächste Wand vor sich. Außerdem lässt das Feld den Stadtbewohnern Raum, sich auszuleben: sportlich, gemütlich, aktiv, passiv, kreativ. Es sind die Jogger zu sehen, die Roller-Blader, die Surfer, Radfahrer, diejenigen, die ihre Drachen fliegen lassen, und jene, die sich bei schönem Wetter im Biergarten auf Klappstühlen sitzend, die Sonne ins Gesicht scheinen lassen. In einem anderen Eck pflanzen sich Hobbygärtner in Hochbeeten ihr Gemüse an. Und durch die Größe des Feldes fühlt sich niemand durch die anderen gestört.

Die Stadt täte also gut daran, den Platz in der jetzigen Form zu belassen und sich und ihren Bewohnern den Luxus bieten, sich frei zu entfalten. Denn ist der Blick frei, wird auch das Denken frei – was ja anscheinend sowieso immer der Fall ist.

Be Sociable, Share!

Kommentare

Leave a Reply